Freitag, 23. März 2012

perfekte Gnade


Endstanden in der Teenykreis Vorbereitung

Der Schächer am Kreuz, also einer der beiden Männer die mit Jesus gekreuzigt wurden, erkennt seine Schuld und bitte Jesus um Vergebung. Schon oft habe ich diese Stelle gelesen, doch mit ist nie aufgefallen dass hier die perfekte Vergebung geschieht.  (Lukas 23, 39)

Wie oft wollen wir Christen uns selber erlösen? Wir sündigen, tun etwas das nicht richtig ist, erkennen dies und bitten bei Jesus um Vergebung. Und Jesus vergibt uns 1000mal und noch mehr, doch reicht uns das? Oft nicht, wie oft verspreche ich Gott etwas nachdem ich gesündigt habe, als Entschuldigung als Wiedergutmachung, ab jetzt werde ich dies oder das tun, mehr beten, anderen helfen usw. Natürlich ist es wichtig dass begangen Fehler wider gut gemacht werden. Wenn ich jemand verletz habe, dass ich mich entschuldige, etwas unrechtes getan habe, das ich es wider zurecht bringe. 
Aber wie oft versuche ich das auch vor Gott, dass ich etwas von meiner Schuld "abarbeiten" möchte, einen Teile der Gande "zurück geben" will? Mir einen Teil der Erlösung "erkaufen" oder zumindest einen Teil davon, nicht in Anspruch zu nehmen. Mich durch selbst gemachte Gesetze, Verbote und Verzichte, davon abhalten will zu sündigen und um "wieder" Vergebung bitten zu müssen. 

Samstag, 17. März 2012

Mein neuer Leatherman --> Skeletool.

Seit mehr als 14 Jahren trage ich nun einen Leatherman am Gürtel, zuerst einen "Leatherman Blast", glaube ich zumindest. Den habe ich nach 5 Jahren am Gürten aber verloren, dann gab es einen "Leatherman Wave". Bei dem Wave habe ich einmal die Säge abgebrochen und einmal das Gelenk geschrottet weil ich das Tool als Hammer verwendet habe, beides mal ohne Schwierigkeiten innerhalb einer Woche einen neuen Leatherman bekommen.
Der Wave hat mich jetzt 9 Jahre begleitet und ich habe ihn sehr oft und viel eingesetzt, ich könnt 20 Posts mit witzigen, verrücken und schönen Geschichten füllen wo er zum Einsatz kam. Ohne meinen Leatherman gehe ich nie auch dem Haus, er ist immer dabei und wartet darauf dass er zum Einsatz kommt. Ohne geht gar nicht :-). Mit seinen 250 Gramm + 3 Bits ist er aber gar nicht so leicht, er baumelt schon immer etwas am Gürtel rum, irgendwie stört mich das schon manchmal. Aber nur ein Messer, so ohne Zange und Schraubendreher ist auch nicht dass was ich will. Deshalb habe ich mir nun das Leatherman Skeletool gekauft.

Sonntag, 11. März 2012

Frühling

Endlich  wird es wieder warm, schön wenn die Sonne auf der Haut zu spüren ist, wenn die Luft nicht mehr kalt und schneidend ist sondern sanft um die Haut "streift". Einmal tief durchatmen, neue Karft in sich aufnehmen, die alte Heizungsluft raus und die noch kühle Frühlingsluft rein.
ACH so lässt es sich leben, den Winter ablegen, die Fenster offen lassen, wieder etwas unternehmen aber auch aufräumen, Frühjahrsputz machen. Mit der neuen Energie auch etwas sinnvolles anfangen, ein paar Möbel umstellen, die Dekupiersäge aus dem Keller holen und was schönes sägen. Auftauen, sich bewegen, etwas neues beginnen, einen drauf machen, spazieren gehen, all das was die letzen Monate soooo zu kurz gekommen ist. So geht es mir gerade, aber nicht nur Körperlich oder Emotional, nein auch geistlich ist ein Frühjahrsputz dran, Bilanz ziehen, wo ist Jesus denn zu kurz gekommen, wo ist mein Glaube in den grauen kalten Tagen zu kurz gekommen. Ach... Jesus, auch mit dir will ich wieder voll durchstarten, einen Glaubensfrühling haben.