Samstag, 29. Dezember 2012

leatherman crater c33

Zu Weihnachten gab es mal wieder ein neues Messer, ein "crater c33" natürlich von Leatherman.


Ich habe zwar schon viele Messer für alle möglich und unmöglichen outdoor Aktivitäten, doch alle Messer die ich habe, haben einen gemeinsamen Nachteil. Sie sind in der Hosentasche oder in einer Messertasche untergebracht. Das heißt man braucht beide Hände entweder zum öffnen oder zum aus der Tasche holen.
Das leatherman crater c33 ist hier anderes, es hat einen sehr guten Gürtelclip, einen Karabiner und lässt sich mit einer Hand öffnen, schließen und wieder am Gürtel oder an der Tasche befestigen.

Daten, Leatherman Crater c33

  • Drop-Point-Messer 
  • 420HC Edelstahl 
  • Farbe Schwarz 
  • Karabinerhaken und Kapselheber
  • Gürtelclip 
  • Liner-Lock-Klingenarretierung
  • Glasfaserverstärkter Nylongriff 
  • Länge und Gewicht 
    • Klingenlänge 6,60 cm
    • Gewicht: ca. 68 Gramm 
    • Länge: 10 cm (geschlossen)
  • Der Klingenrücken ist leicht konvex, so dass die Spitze annähernd in der Mitte liegt. So kann präzise und kraftvoll geschnitten werden. 

Dienstag, 25. Dezember 2012

Krippe aus Naturmaterialien basteln

Eigentlich stehe ich nicht so auf "Jesus" Krippen in der Weihnachtszeit. Weil Weihnachten mittlerweile ganz ganz wenig mit der Geburt von Jesus zu tun hat. Die Geburt Jesus ist nur noch der Anlass der zum feiern und schenken herhalten muss. So wie sich die meisten  "Altherren" Kegler nicht zum kegeln treffen sondern zum  Bier trinken und reden :-). Nein im ernst wenn wir ehrlich sind, was ist denn an Weihnachten von der Geburt Jesus von der Geburt des Erlösers übrig geblieben? Naja aber darum soll es nicht gehen und wenn ich ehrlich bin, dann bin auch ich auch voll "in" Weihnachten drin. Zeit für Besinnlichkeit gibt es nicht so oft. Aber deshalb will ich gar nicht posten :-).

Sondern deshalb:

krippe aus naturmaterialien,

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Einfacher Stromkreis Teil 1

Heute habe ich getan was ein Mann tun muss. Meine Werkstatt aufgeräumt, natürlich :-), was sonst. Ein Mann ohne Werkstatt ist wie ein Christ ohne Jesus, geht nicht. Nein im ernst, ich habe aufgeräumt und neben all dem Zeugs dass ich so gefunden habe waren auch diese tollen Schalter dabei. Und da dachte ich mir, meine Tochter ist nun alt genug um etwas fürs leben zu lernen, und da sie schon weiß "wo der Hammer hängt" zeige ich ihr "wie der Strom fließt". Das ganze sah dann so aus.

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Rollkolbenverdichter auseinander gebaut

Als Kälteanlagenbauer oder wie man heute sagt (Mechatroniker Fachrichtung Kältetechnik) komme ich oft in den Genuss Verdichter zu tauschen. Also den Teil einer Kälteanlage der dafür sorgt dass das Kältemittel überhaupt in der Lage ist sich zu verflüssigen und zu expandieren. Dank an Herr Linde, der das alles was ich hier in 2 Sekunden schreibe in Jahrelanger arbeit herausgefunden hat.
Naja auf jeden Fall tausche ich die Dinger sehr oft, es gibt grundsätzlich 4 Arten, Schraubenverdichter, Hubkolbenverdichter, Scrollverdichter und eben Rollkolbenverdichter. Und gestern war ich in der seltenen Lage mal einen Rollkolbenverdichter zu tauschen. Hubkolben sind fast schon Standard, in der Kältetechnik, wenn man von der Großkälte einmal absieht wo vor allem im Ammoniak bereich viel mit Schrauben gearbeitet wird.
Auf jeden Fall habe ich endlich mal einen Rollkolben vor mir, also habe ich Abends gleich zur Flex gegriffen und den Verdichter mal ""wie ein Metzger seine Kuh"", zerlegt und es kam erstaunliches zu Tage.

Ein Verdichter saugt gasförmiges Kältemittel mit niedrigem Druck durch eine Ventilplatte an und verdichtet es auf einen höheren Druck. Im Falle des Rollkolben dreht sich der Rotor und komprimiert durch die Drehung das angesaugt Gas und drückt es in den Heißgasleitung. Der Trennschieber verhindert dass das verdichtet Kältemittel in die Saugleitung "zurück" gelangen kann.

Dienstag, 4. Dezember 2012

Würth Multimeter Art.: 0715 53 370

Seit 10 Jahren habe ich nun mein billig Multimeter für 8 Euro von der Firma "Mc Voice" mit der Bezeichnung "M-930L". Ich war mit dem Ding noch nie zufrieden, was bei dem Preis auch nicht verwunderlich ist. Ich brauche es zwar eher selten und dennoch immer mal wieder zum:
  • Spannung an Batterien zu testen 
  • Spannung im Stromkreis messen
  • Durchgangsprüfer und Diodenprüfer 
  • Widerstandsmessung
Also doch eine ganze Menge dinge für die man ein Multimeter braucht aber kein Grund 200 Euro auszugeben. Vielleicht habe ich deshalb so lange gewartet bis ich mir ein neues gekauft habe. Mehr zufällig habe ich bei der Firma Würth ein Multimeter gesehen und es mir mal genau angeschaut. 

Es war liebe auf den ersten Blick :-) und mit knapp 25 Euro sogar echt erschwinglich. Es ist klein, hat alle Funktionen die ich brauche, einfach zu bedienen, sehr robust und übersichtlich. Und weil ich so begeistert bin will ich es euch kurz vorstellen.
Würth Multimeter Art 0715 53 370