Dienstag, 20. Mai 2014

Luftballonboot Luftballon Boot bauen

Projekt zwo 

Nachdem das "Projekt eins" gescheitert ist hier nun das "Projekt zwo", des Luftballon Bootes, endlich schwimmt und vor allem schwimmt es vorwärts.

Mit der Komprimierten Luft im Luftballon schwimmt dieses Boot eine ganz schön weite Strecke. Der Bau des Bootes sowie das schwimmen lassen ist eine tolle Erfahrung, nicht nur für Kinder.

Vorlage Rumpf 


Die Maße der Vorlage auf ein Holzbrett übertragen, aussägen, bohren und abschleifen.

Bau des Antriebes

Der Antrieb Erfolg durch die Luft die aus dem Luftballon strömt. Ein Rundholz auf 20x35mm zusägen und gut abschleifen damit der Luftballon nicht kaputt geht. Das Rundholz mit einem 5mm Bohrer durchbohren und ein Röhrchen (Strohhalm) durch das Loch im Boot stecken. Das Rundholz durch den Rumpf stecken und das Rundholz mit dem Luftballon mit Kabelbinder befestigen.


Hier im Querschnitt noch einmal gut zu sehen, wie der Strohhalm durch das Rundholz geführt wird und in das Wasser geht.

Und wie bewegt sich das Boot vorwärts?

Prinzip: Das Rückstoßprinzip ist eine Folge des 3. Newtonschen Axioms, wenn Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft ausübt, der Körper B eine gleich große Kraft in der entgegen gesetzten Richtung auf A ausübt. Einfach gesagt, die Luft die Entweicht treibt das Boot vorwärts.


Schön zu sehen wie die Luftblasen unter dem Boot entweichen und das Wassergefährt vorwärts bewegt wird.